Connection timed out Expeditionen : Evangelischer Distrikt Neuffener Tal

Expeditionen

Seit 2014 wird jedes Jahr Anfang des Jahres ein Bibelkursprojekt angeboten mit drei Schwerpunkten:

- Persönliche Reise anhand eines Buches
- Gesprächsgruppen
- Gottesdienste zum Thema

Grundlage für die Expeditionen waren z.T. Bücher von Klaus Douglass und Fabian Vogt:

2014: Expedition zum ICH - 40 der wichtigsten Texte aus der Bibel
2016: Expedition zum Anfang - Mit dem Markusevangelium auf den Spuren Jesu
2018: Expedition zur Freiheit - Was Martin Luther in der Bibel entdeckte

 Zum Teil waren es eigene Projekte:

2015: Expedition zur Freiheit - In 3 Wochen durch den Galaterbrief
2017: Reformationsprojekt - Die 4 Grundworte der Reformation: allein aus Gnade, allein durch Glaube, allein Christus, allein die Schrift

2019 Expedition zum Frieden - 3 Videoclips, die im Neuffener Tal produziert wurden

Frieden in drei Dimensionen

Die „Expedition zum Frieden“ 2019

In den drei Wochen vom 21. Januar bis zum 10. Februar 2019 war wieder „Expeditionszeit“ in den Kirchengemeinden im Täle. In diesem Jahr war das Thema von der Jahreslosung inspiriert: „Suche Frieden, und jage ihm nach!“ (Ps 34,15). Die Teilnehmer der Expedition machten sich auf die Suche nach dem Frieden mit der Welt, dem Frieden mit Gott und dem Frieden mit sich selbst. Zu allen drei Dimensionen wurden Video-Impulse produziert für den Einsatz in den Gesprächsgruppen. Vikar Jonathan Schneider hatte für die Videos Interviews mit Menschen im Täle geführt, theologische Ansprachen gesammelt und mit Jugendlichen zusammen Intros gefilmt. Mit aufwändigem Schnitt schaffte er ein richtig professionell wirkendes Ergebnis. Im Anschluss an die Teile Intro, Vertiefung und Botschaft erschienen jeweils Fragen, über die die Gruppen dann ins Gespräch kamen.

Neben den Gesprächsgruppen sorgten vier thematisch aufeinanderfolgende Gottesdienste für den Rahmen und den öffentlichen Treffpunkt der Teilnehmenden. In den Gottesdiensten wirkten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit, unter anderem mit Anspielen zum jeweiligen Thema.

Unter der Woche sorgten die täglichen Mails für Gemeinschaft beim Lesen und Bedenken eines biblischen Textes zum Frieden. Expeditionsleiter Vikar Schneider verschickte dazu Auslegungen der Texte per Mail und WhatsApp-Broadcast an etwa 130 Adressen, sodass Mitleser eingerechnet wieder mehr als 150 Menschen gemeinsam unterwegs waren auf den Spuren des Friedens, den Gott macht und will, und aus dem heraus wir angestiftet werden selbst Friedensstifter zu sein.

Neu bei dieser Expedition war eine Serie von Abendandachten, die jeweils mittwochs in den drei Schwerpunktorten der Expedition stattfanden: Linsenhofen, Neuffen und Beuren.

 

Info: Die Expedition zum Frieden ist vorbei, aber die Filme sind noch da. Wer sie verwenden will, um mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen, kann sich ans Gemeindebüro wenden.

 

Gunther Seibold